Letzte Artikel von Daniel Piskol

“Gute Fahrt!”

  • IMG_7762
  • IMG_7770
  • IMG_7775
  • IMG_7784

So hatte sich Frau Röbisch einen Montagmorgen sicher nicht vorgestellt. Sie kam zu ihrem verabredeten Termin in die Fahrschule Kroll in Bautzen, um ihre nächste Fahrstunde zu absolvieren. Doch statt des Lenkrades, bekam Sie zunächst eine Spende in die Hände gelegt!

Frau Röbisch hat vier Kinder. Leider sind nicht alle gesund und eine Vielzahl an Terminen und Klinikbesuchen beherrscht den Alltag der Familie. Das alles muss mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß geschafft werden. Deshalb bemüht sich Frau Röbisch seit einem Jahr unermüdlich über Stiftungen das Geld für ein Auto zusammenzubekommen. Zwei Ordner sind inzwischen mit Anschreiben und Dokumenten gefüllt. Doch für ein Auto braucht man natürlich auch einen Führerschein, der mühsam aus dem geringen Einkommen abbezahlt wird. Gott sei Dank können die Kosten der Fahrschule in Raten abbezahlt werden.

Diese Bemühungen möchte BaWuKi unterstützen, damit es für die ganze Familie im Alltag leichter wird und wieder mehr Zeit für Zusammensein und gemeinsame Erlebnisse bleibt. Das sah auch Familie Kroll so und spendete noch zwei Fahrstunden dazu! Vielen Dank!

Wir drücken die Daumen, dass die Prüfung bestanden wird und dann auch hoffentlich bald: „ Allzeit gute Fahrt!“

Vorgeschlagen von: Franziska Hennig
Begleitet von: Franziska Hennig
Unterstützt durch: Fahrschule Kroll (Bautzen)

„Ich weiß, was ich will!“

Diesen Eindruck machte Sophie auf die Patin des Wunsches. Ihr großer Traum wäre es, später Rettungssanitäterin zu werden und in diesem Beruf zu arbeiten. Um Sophie in diesem Vorhaben zu stärken und zu unterstützen, kam der Wunsch zu BaWuKi, ob es möglich ist, da etwas zu unternehmen. Klar geht das! Es wurde Kontakt mit der…
mehr...

Lena on Tour

Lena ist von klein auf blind und hat ein Rest-Sehvermögen von nur 2%. Das bedeutet sie kann nur sehr grobe Umrisse erkennen und nur dunkel und hell unterscheiden. Lena liebt es Fahrrad zu fahren. Als Kind schon saß sie gern auf dem Gepäckträger, klammerte sich an den Fahrer und lies sich den Wind um die…
mehr...

Dreimal umziehen ist wie einmal abgebrannt

Pia-Fiona hat eine unruhige Zeit hinter sich. Sie musste Familien- und umfeldbedingt in der letzten Zeit häufig umziehen. Und wer das kennt, der weiß, wie viel Stress, Arbeit und auch Verlust bei jedem Umzug mit dabei ist. Alles leidet! Bei jedem Umzug nimmt Mensch und Material immer etwas mehr Schaden! Am Ende haben von Pia-Fiona´s…
mehr...

Vollgas in Coswig!

Im Sommer des letzten Jahres erreichte uns eine Nachricht aus dem Kinderheim in Wuischke: Der elfjährige Enrico hatte den großen Wunsch Pocketbike zu fahren. In einem Urlaub, welcher ein paar Jahre zurücklag, konnte er dies bereits einmal ausprobieren. Nach vielen Recherchen zur Wunscherfüllung fanden wir leider keinen geeigneten Anbieter in der Region, weshalb wir uns…
mehr...

Ich möchte auch mal ins Bilzbad!

Diesen Wunsch erzählte Dennis seiner Familienhelferin, welche die fünfköpfige Familie betreut. Der aufgeweckte 6 jährige und seine zwei jüngeren Geschwister leben mit Mama und Papa in Pulsnitz. Papa war es nämlich, der seinem Sohnemann erzählte, dass er als Kind immer gern in diesem Bad in Radebeul war. Klar, dass Dennis dann auch mal dahin wollte.…
mehr...

Einmal Prinzessin sein!

J. lebte bis Anfang des Sommers mit ihren zwei Kindern, 2 Jahre und 5 Monate, im Mutter-Kind-Bereich in Wuischke. Die junge 18-jährige Mutter konnte dort durch Begleitung lernen und beobachten, was es heißt Verantwortung für Kinder zu haben, sich damit immer wieder auseinander zu setzen und sie aber auch zu übernehmen. Wenn man so jung…
mehr...

Letzte Kommentare von Daniel Piskol

Keine Kommentare von Daniel Piskol noch.